Kurzintro Markus Nitsche Fotografie

Markus Nische ist seit 2020 ehrenamtlich als Innungsmeister Stellvertreter bei den OÖ Berufsfotografen tätig.
Er belegte beim Landespreis 2020 die Plätze 2,3 und 4 und  erhielt die Auszeichnung „European Photographer“ 2021.
Nitsche erlernte den Beruf erst Anfang 30 und schloss 2012 sein Masterstudium mit seiner Diplomarbeit „Marketingkonzepte für Berufsfotografen im Freien Wettbewerb“, ab.

Wie bin ich zur Fotografie gekommen ?

Schon seit meinem 19. Lebensjahr habe ich mich intensiv mit der Fotografie beschäftigt. Meine erste eigene Kamera habe ich mir während der Zeit beim Bundesheer gekauft. Darauf folgten während meiner Studienzeit in den ersten Jahren einige Einsätze im Bereich Presse / Sportfotografie für Triathlon und Schwimmen. Als PR Beauftragter für den OÖ Triathlonverband und freier Redakteur für das Laufsport Marathon Magazin war ich bei vielen Lauf- und Triathlonevents unterwegs und lernte auch unter stressigen Bedingungen professionelle Bilder zu gestalten.

Fotogrf Markus Nitsche Linz Vespa 250 GTV
Markus Nitsche - flying Phrotographer

Beruf und Berufung

Nunja könnte auch sein dass mit meine Kreativität zu einem gewissen Grade auch „in die Wiege gelegt wurde“. Mein Großvater Anton Nitsche sowie mein Onkel Anton Nitsche erlernten auch den Beruf des Fotografen und führten in Wien über viele Jahre Fotostudios. Aber ich wollte doch nichts dem Zufall überlassen – deshalb entschloss ich mich Mitte 30 noch den klassischen Ausbildungsweg der Berufsfotografie einzuschlagen. Das alles natürlich mit der Großformatkamera, Dunkelkammer und allen dazugehörigen Prüfungen um eine Gewerbeberechtigung zu erlangen.

Fotograf Anton Nitsche - meine Opa
Fotografenmeister Anton Nitsche im Stadion

Lifelong learning

Man soll sich ja bekanntlich auf seinen Lorbeeren nicht ausruhen – nur wer ständig „am Ball“ bleibt, versucht sich weiterzuentwickeln und dabei auch nicht vergisst „über den Tellerrand“ zu blicken wird auch in Zukunft den Anforderungen des Marktes und der Kunden gerecht werden.

 Ich habe mich auch mit dem Thema Marketing, Beratung und Berufsfotografie im Rahmen meiner Masterterthesis  „Marketingkonzepte für Berufsfotografen im freien Wettbewerb“ auseinandergesetzt, welche auch meine Basis für die Beratungsansätze in der Berufsfotografie bilden.

Masterthesis Markus Nitsche

Auszeichnungen und ehrenamtlicher Einsatz

Seit 2020 arbeite ich auch ehrenamtlich für die Berufsfotografen und die Weiterentwicklung des Berufsstands als Innungsmeister-Stellvertreter für die Oberösterreichischen Berufsfotografen. 
Beim Landespreis der OÖ Berufsfotografen konnte ich mit meinen Architekturbildern den 2.,3.,und 4. Platz erringen. 
Im März 2021 wurde ich von der „Federation European Photographer“ qualifizierte ich mich 12 ausgewählten Bildern und darf mich seither auch „European Photographer“ nennen.

Auszug aus Fortbildungen

Neben der klassischen Ausbildung zum Berufsfotografen bilde ich mich ständig weiter und Habe Seminare u.a. bei folgenden Kollegen besucht:

Hochzeitsfotografie – Andrey Balabasov (D)

Hochzeitsfotografie – David Jay (USA)

Hochzeitsfotografie – Denis Hyland (IR)

Hochzeitsfotografie – Yvonne Zemke (D)

Hochzeitsfotografie – Thomas Zehnder (D)

Portraitfotografie – Felix Rachor (D)

Portraitfotografie – Michard Mayfield (GBR)

Portraitfotografie – Frank Luger (D)

Portraitfotografie – Henk van Kooten (NL)

Portraitfotografie – Nicole Urbschat (D)

Portraitfotografie – Patricia van den Bogaart (NL)

Produktfotografie – Michael Maritsch (A)

Produktfotografie – Eberhard Schuy (D)

Aktfotografie – Martin Wieland (A)

Aktfotografie – Thomas Kierst (D)

Fineart Printing – Hans van Ommeren (NL)

Pferdefotografie – Bettina Niedermayr (D)

Fotocomposing – Ralf Mack (D)

 

Scroll to Top